Kreszentia-Stift

Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts / Alten- und Pflegeheim in der Münchner Isarvorstadt

Das Pflegeprofil
Leibliche Werke der Barmherzigkeit
Die leiblichen Werke der Barmherzigkeit.
Wandfresko an Haus 2.






Kapelle
Kirche des Kreszentia-Stifts

Was uns wichtig ist...

Das Kreszentia-Stift Alten- und Pflegeheim ist eine Stiftung öffentlichen Rechts in kirchlicher Trägerschaft.

Grundsätzlich steht das Haus allen alten Menschen offen, die Betreuung und Pflege in ihrem Lebensabend wünschen bzw. benötigen.

Als kirchliche und klösterliche Einrichtung bietet sich das Stift vor allem für diejenigen alten Menschen an, die (auch) in ihrer dritten Lebensphase ein Leben aus der Kraft des Glaubens führen möchten. Bei aller ökumenischen Gesinnung und Offenheit für andere Konfessionen und Religionen ist und bleibt das Kreszentia-Stift eine römisch-katholische Institution.

Unser Ausgangspunkt ist das Evangelium Jesu Christi, der ausdrücklich die Verbindung von Gottesliebe mit der Nächstenliebe lehrt: "Was ihr einem meiner Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan" (vgl. Mt 25).

Aktive Sterbehilfe lehnen wir in Übereinstimmung mit der Lehre der katholischen Kirche ab. Zugleich aber nehmen wir Patientenverfügungen ernst, die eine künstliche Lebensverlängerung in Hochaltrigkeit und schwerster Krankheit nicht wünschen. Dabei bauen wir nicht nur auf Palliativmedizin, sondern auch auf Kranken- und Sterbebegleitung, die - auf Wunsch - von Schwestern der Kongregation übernommen wird.








Diese Seite drucken